Spintax verwenden

Spintax verwenden

Der Feedsubmitter unterstützt Spintax. In diesem Tutorial erfahren Sie, was Spintax überhaupt bedeutet, wofür Spintax gut ist und wie Sie diese Technik im Feedsubmitter nutzen.

 

1. Was ist Spintax?

Spintax, Abkürzung für “Spin Syntax”,  ist eine SEO-Technik bei welcher ein Blog- oder Webseitenbetreiber aus einem eionzigen Artikel ohne viel Aufwand Dutzende von einzigartigen Artikeln erzeugen kann. Gerade beim Eintragen von Artikeln in Artikelverzeichnisse wird diese Technik gerne verwendet, um Zeit zu sparen. Mit Hilfe von Spintax, oder auch “Article Spinning“, ist es möglich in der selben Zeit, in welcher man einen Artikel verfasst, ein Vielfaches davon zu “verfassen”. Diese Technik kann man auch beim Feed Submitter nutzen.

2. Wie funktioniert diese Technik?

Knapp zusammengefasst funktioniert diese Technik, indem Begriffe durch ihre Synonme ausgetauscht werden. Dazu braucht man gewöhnlich eine bestimmte “Article Spinning”-Software. In diese gibt man dann seinen gespinnten Artikel ein und diese Software erzeugt daraus eine Vielzahl von Artikeln. Ein gespinnter Artikel ist dabei in einem bestimmten Format verfasst:

Dieser {Artikel|Beitrag|Blogpost} beschäftigt sich mit einer ganz bestimmten {SEO|Suchmaschinen-Optimierungs}-Technik, dem sogenannten Artikel Spinning.

 Interessant für die Spintax-Technik sind die geschweiften Klammern {}, sowie der vertikale Strich |. Alles, was innerhalb der geschweiften Klammern steht ist “spinnable”, dass heißt, kann verändert werden. Die vertikalen Striche signalisieren die verschiedenen Möglichkeiten. Unser Beispieltext könnte also, nachdem er gespinnt wurde in drei verschiedenen Varianten anfagen:

Dieser Artikel beschäftigt sich mit …

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit …

Dieser Blogpost beschäftigt sich mit …

 Dabei können Sie natürlich nicht nur einzelne Worte austauschen, sondern auch ganze Halbsätze, Sätze und Absätze. Darüber hinaus ist es natürlich möglich, auch innerhalb einer geschweiften Klammer eine neue geschweifte Klammer zu eröffnen und so weiter.

3. Diese Technik mit dem Feed Submitter verwenden

Auch der Feed Submitter versteht Spintax. Wenn Sie also die Beschreibungen eines Feeds oder deren Keywords oder was auch immer von Verzeichnis zu Verzeichnis ein wenig variieren möchten, empfiehlt sich die Nutzung der oben erläuterten Spintax-Technik. Im Tab “5. Datenfelder” sind sämtliche Textfelder spinnable. Sie können also Ihren Namen, Ihre Email, die Homepage-URL, die Beschreibung des Feeds, die Keywords und so weiter, sämtlich im Spintax-Format bearbeiten.

Wir empfehlen die Verwendung von Spintax insbesondere dann, wenn es sich um sehr umfangreiche Tasks handelt, also, wenn man sich entweder in sehr viele Verzeichnisse mit den gleichen Daten einträgt, oder aber sehr viele Feeds mit einem Task abarbeiten möchte.

Ob Ihr gespinnter Text tatsächlich funktioniert, oder ob sich Syntax-Fehler eingeschlichen haben, können Sie ebenfalls im Bereich “Datenfelder” überprüfen. Dort findet sich der Button “Spintax prüfen”. In dem sich nun öffnen Dialogfenster geben Sie einfach den zu überprüfenden Text ein. Wenn alles funktioniert erhalten Sie 25 verschiedene, mögliche Versionen als Ergebnis zurück.