Der Submit-Vorgang

Der Submit-Vorgang

Der Submit-Vorgang ist das Herzstück des Feed Submitters. Hier kommt alles zusammen. Zur Vorgängerversion des Feed Submitters wurden einige Erweiterungen eingebaut, um diesen Vorgang effizienter zu gestalten.

Der Submit-Vorgang ist zunächst einmal der letzte Schritt in der Bearbeitung eines Tasks. Sie haben nun alle Feeds angelegt, die Kategorien und Verzeichnisse ausgewählt, sowie die erforderlichen Datenfelder ausgefüllt. Nun geht es darum, die Feeds auch tatsächlich in die einzelnen Verzeichnisse einzutragen. Dazu klicken Sie auf das letzte Symbol in der Tableiste. Sofern Sie Ihren Account schon zu einem Premiumaccount upgegraded haben, erscheint in diesem Tab lediglich der Button “Eintrageprozess jetzt starten”. Ein Klick darauf öffnet nun ein Popup. Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihren Popup-Blocker für den Feed Submitter deaktivieren.

Das Submit-Popup

Das Submit-Fenster

Nach und nach erscheint in diesem Fenster, welches Feed in welches Verzeichnis eingetragen wurde. Normalerweise sollte daneben die Meldung erscheinen “Eintrag erfolgreich”. Falls es zu einem Fehler kam, wird dieser – sofern bekannt – vermerkt und es erscheint der Button “Manuell eintragen”. So können Sie schon während des Eintrageprozesses fehlerhafte Eintragungen nachbearbeiten.

Dazu öffnet sich ein neuer Browsertab, in welchem der Button “Daten absenden” erscheint. Wenn Sie darauf klicken, werden Sie auf die Eintrageseite des entsprechenden RSS-Verzeichnisses geleitet. Das Formular ist dort dann schon mit den kompletten Daten, welche Sie angegeben haben ausgefüllt und es erscheint nochmals die Fehlermeldung, so dass Sie wissen, welche Daten Sie ändern müssen, um den Eintrag erfolgreich abzuschließen.

Manche werden fragen, warum man nicht sofort, wenn man auf “Manuell eintragen” klickt, auf die entsprechende Eintragsseite des RSS Verzeichnisses gelangt. Dies liegt mit den unterschiedlichen Zeichencodierungen der Verzeichnisse zusammen. Manche Verzeichnisse nutzen einen ISO-Zeichensatz, manche andere UTF8. Mit dem Zwischenschritt werden Ihre Daten für das entsprechende Verzeichnis in den entsprechenden Zeichensatz umgewandelt. Ohne diesen Zwischenschritt würden beispielsweise Umlaute als Hieroglyphen dargestellt.

Da der Submitprozess nun in einem Popup stattfindet, können Sie während des Eintrageprozesses allerdings auch einen neuen Task anlegen. Die fehlerhaften Einträge werden Ihnen auch angezeigt, wenn Sie den Task nach dem Submit-Vorgang erneut öffnen. Auch von dort aus können Sie diese fehlerhaften Einträge nachbearbeiten.